Der Hof der Familie Bülau

Der Hof Bülau ist beheimatet in Aspe und gehört zur Samtgemeinde Fredenbeck bzw. der Gemeinde Kutenholz.
Im Jahre 1960 wurde der Hof von Hanna und Günter Bülau gekauft.
1989 übernahm Herwig den Betrieb von seinen Eltern.
Der Hof selbst ist aber schon sehr viel älter. Er gehört zu den Stammhöfen des Dorfes. Gegen 1810 wird der Hof in alten Akten bereits als steuerpflichtig genannt. Er lässt sich aber noch weiter zurückverfolgen. 1851 gab es einen großen Brand in Aspe bei dem drei Höfe bis auf die Grundmauern niederbrannten. Unser Hof war einer von ihnen. Er wurde am Dorfrand neu aufgebaut. Vorher befand er sich an einer anderen Stelle im Ort.
Den älteren Dorfbewohnern ist unser Betrieb als der Wohlersche Hof bekannt.

Wir bewirtschaften auf dem Betrieb 80 ha Mais, 10 ha Ackergras, 60 ha Grünland und 5 ha Getreide.
Insgesamt haben wir 250 Milchkühe + Nachzucht.

Nach und nach wurde der Hof ständig erweitert.

1990 entstand der erste Boxenlaufstall. 2006 wurde ein neuer Boxenlaufstall angebaut.

2013 wurde der Repro-Stall in Betrieb genommen mit einem extra Strohbereich für die Kalbungen. Im Repro-Stall befinden sich 72 Milchkühe plus Kälber. Sie verbleiben dort die ersten 3 Monate nach der Kalbung in einer Extra-Gruppe.

2014 ging der 24er Swingover Melkstand in den Betrieb.

Seit 2017 betreiben wir eine 80 KW Kleinbiogasanlage

(100%ige Gülleanlage ohne einen Feststoffeintrag).

2018 zogen die Kälber in den neuen Stall, der an den Repro-Stall angebaut wurde.